Evang.-Luth. Kirchengemeinden Donaumoos

Grüß Gott!

Corona- Informationen

Die Informationen dieser Ausgabe sind vom Stand Anfang Mai. Je nach Verbesserung oder Verschlimmerung der Lage können sich die Regelungen ändern. Bitte informieren Sie sich auf der Homepage Ihrer Kirchengemeinde oder mit einem Anruf im Pfarramt.

Gottesdienste
Seit dem 4. Mai ist es wieder möglich, Gottesdienste in Kirchenräumen zu feiern. Dazu muss zwischen den Gottesdienstbesuchern ein Abstand von mindestens 2 Metern nach jeder Seite und nach vorne und hinten eingehalten werden; dafür werden Sitzplätze markiert. Menschen, die in einem Haushalt leben, dürfen beieinander sitzen. Das bedeutet, dass in jedem Gottesdienst, je nach Größe der Kirche, nur eine begrenzte Teilnehmerzahl möglich ist. Der Kirchenvorstand einer Kirchengemeinde kann auch beschließen, dass die Durchführung von Gottesdiensten vorerst noch zu gefährlich ist. Dann finden in dieser Gemeinde noch keine Gottesdienste statt. In jeder Kirche begrüßt Sie ein Team, das auf die Einhaltung der Regeln achten muss. Dazu gehört, dass Sie auch beim Hinein- und Hinausgehen auf die Mindestabstände achten sowie Mund-Nasen-Schutz tragen müssen. Nachdem eine erhöhte Infektionsgefahr vom Singen ausgeht, wird empfohlen, im Gottesdienst nur Instrumental-/ Orgelmusik anzubieten. Auch das Abendmahl birgt eine hohe Infektionsgefahr. Sollte sich ein Kirchenvorstand trotzdem dafür entscheiden, müssen strenge Hygienevorschriften eingehalten werden. Gottesdienste im Freien dürfen bis zu einer Teilnehmerzahl von 50 Personen stattfinden. Es wird bis zum Ende des Sommers also keine großen Gottesdienste geben können.

Taufen und Trauungen
Taufen und Trauungen dürfen nur mit der Höchstteilnehmerzahl stattfinden, die für die jeweilige Kirche festgelegt ist. Wie bei anderen Gottesdiensten müssen die Gäste den Mindestabstand einhalten und Mund-Nasen-Schutz tragen. Nachdem weiterhin Versammlungsverbot besteht, dürfen Sie zwar eine Taufe oder Trauung in der Kirche feiern, nicht aber anschließend ein Fest in der Familie. Wenn Ihnen eine Taufe oder eine Trauung ein dringendes Anliegen ist, werden Ihre Pfarrerin oder Ihr Pfarrer dafür selbstverständlich unter den gesetzlichen Auflagen zur Verfügung stehen. Wenn Sie ein stimmungsvolles Fest im Kreise der Familie feiern wollen, raten wir Ihnen, die Feier auf einen späteren Termin zu verschieben. Ihr Pfarrer/ Ihre Pfarrerin berät Sie dabei gerne.

Beerdigungen
Für Trauergottesdienste in einer Kirche gelten die gleichen Bedingungen wie für andere Gottesdienste. Die Teilnehmerzahl für Bestattungen auf dem Friedhof ist auf 10 bis höchstens 15 Personen begrenzt. Es besteht auch die Möglichkeit, nach der Beerdigung im kleinen Kreis zu einem späteren Zeitpunkt eine größere Trauerfeier zu gestalten, an der alle Angehörigen und Bekannten teilnehmen können. Bitte wenden Sie sich auch in dieser Angelegenheit an Ihren Pfarrer, Ihre Pfarrerin und nicht nur an das Beerdigungsinstitut.


Konfirmationen
Konfirmationen und auch Jubelkonfirmationen vor den Sommerferien sind sehr unwahrscheinlich. Auch für den Herbst können noch keine Prognosen abgegeben werden. Bitte nehmen Sie Kontakt mit Ihrem Pfarramt auf, man wird mit den Konfirmanden, Konfirmandinnen und ihren Familien die bestmögliche Lösung finden. Bitte wenden Sie sich auch an Ihr Pfarramt, wenn Sie wissen wollen, wie der neue Konfirmandenkurs geplant ist

Veranstaltungen
Bis zu einem noch nicht genannten Zeitpunkt hat die bayerische Staatsregierung alle Veranstaltungen, Freizeiten, Tagungen, Konzerte, Chorproben etc. verboten. Bis zum 31. August wird es keine Großveranstaltungen geben. Das tut allen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden sehr leid. Dennoch sind wir überzeugt davon, dass die Eindämmung der Pandemie diese Entbehrungen wert ist. Davon betroffen sind alle Veranstaltungen der Kirchengemeinden, des Evangelischen Forums und der Evangelischen Jugend.

Seelsorge und Besuche
In jeder Kirchengemeinde ist gewährleistet, dass mindestens eine Person telefonisch erreichbar ist. Die Begleitung Sterbender ist jederzeit möglich. Sollte ein Pfarrer, eine Pfarrerin selbst zur Risikogruppe gehören, wird er oder sie für Ersatz sorgen.
Geburtstagsbesuche werden derzeit durch schriftliche Grüße oder Anrufe ersetzt, um Ansteckungen zu vermeiden. Bitte scheuen Sie sich nicht, selbst anzurufen, wenn Sie sich einen Anruf wünschen.


Die Pfarrerinnen und Pfarrer sowie die anderen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden sind derzeit zwar nicht öffentlich so präsent wie sonst, aber sie sind trotzdem für Sie und Ihre Anliegen da!

 

 

 

Donaumoos

Tageslosung

Mein Herz ist fröhlich in dem HERRN.
1.Samuel 2,1
Ihn habt ihr nicht gesehen und habt ihn doch lieb; und nun glaubt ihr an ihn, obwohl ihr ihn nicht seht; ihr werdet euch aber freuen mit unaussprechlicher und herrlicher Freude.
1.Petrus 1,8

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier .

Die nächsten Termine

So, 7.6. 9 Uhr
Pfarrerin Cornelia Dölfel
Königsmoos Evang. Kirche Ludwigsmoos
So, 7.6. 9 Uhr
Königsmoos Evang.-Luth. Kirche Untermaxfeld
So, 7.6. 10 Uhr
Lektor Johannes Heubl
Karlshuld Kirchplatz
So, 14.6. 9 Uhr
Pfr. Späth
Königsmoos Evang.-Luth. Kirche Untermaxfeld
So, 14.6. 9 Uhr
Pfarrerin Cornelia Dölfel
Königsmoos Evang. Kirche Ludwigsmoos